Startseite » Streckenportraits (Nordrhein-Westfalen) » Düsseldorfer Güterumgehungsbahn - Teil 3


Verschiedene Unternehmen // Sonstige Leistungen

Abschließend noch weitere Aufnahmen von dieser Strecke.




Kommentar zur Strecke

Keine Frage - die Düsseldorfer Güterumgehungsbahn kann motivlich nicht mit ländlich geprägten Strecken mithalten.
Durch das urbane Umfeld gehören mal Häuserschluchten, mal Gleislabyrinthe und dann auch wieder viel Grün zum herben Charme dieser Strecke.

Aktuell verbindet die Düsseldorfer Umgehungsbahn die Güterbahnhöfe Düsseldorf-Reisholz, Düsseldorf-Derendorf und Düsseldorf-Rath miteinander sowie mit weiteren Strecken die besagte Güterbahnhöfe tangieren.
Es ist anzumerken das es früher noch einen Güterbahnhof in Düsseldorf-Lierenfeld gab.
Die Gleisanlagen des Güterbahnhofs Düsseldorf-Derendorf wiesen eine viel größere Ausdehnung auf.
Durch die Düsseldorfer Güterumgehungsbahn sowie die Güterbahn (...) - Köln - Duisburg-Wedau - (...) wird der Güterverkehr durch den Düsseldorfer Hauptbahnhof auf ein Minimum reduziert,
ist er doch mit dem Personennah- und fernverkehr mehr als gut ausgelastet.
Von Norden aus kommend ist der Güterbahnhof Düsseldorf-Reisholz nur über diese Strecke erreichbar.

Personenverkehr findet, bis auf den Abschnitt Düsseldorf-Rath - Abzweig Vogelsang (S-Bahn-Linie 6), nicht statt.
Die Mehrheit der Güterzüge auf dieser Verbindung endet oder beginnt in Düsseldorf-Reisholz.
Abgesehen von Sonderleistungen sind Stand Mai 2014 u.a. folgende Unternehmen auf dieser Strecke anzutreffen:
Captrain, DB Cargo, RheinCargo und NIAG.


Es folgt eine kurze Streckenbeschreibung:

In Düsseldorf-Reisholz befindet sich ein Güterbahnhof, der für die dortige Industrie enorm wichtig ist.
In Richtung Süden schließt die Bahnstrecke (Fernbahn und S-Bahn) in Richtung Leverkusen und Köln an.
Wir verlassen jedoch den Güterbahnhof in Richtung Norden, passieren das schöne Stellwerk Rn sowie die A 46.
Eine Zeit lang fahren wir parallel zu den Gleisen des Fern- und Nahverkehrs und unterqueren diese anschließend
im Bereich Oberbilk.

Nach wenigen hundert Metern erkennt man auf der linken Seite eine große Brachfläche.
Hierbei handelt es sich um den ehemaligen Güterbahnhof Düsseldorf-Lierenfeld.
Nach Unterquerung mehrerer Straßenbrücken und der Bahnstrecke Düsseldorf Hbf - Düsseldorf-Flingern (-...)
erreichen wir den Abzweig Rethel, wo von eben genannter Strecke ein Verbindungsgleis einmündet.
Das ganze Szenario befindet sich direkt neben der S-Bahn-Station Düsseldorf-Wehrhahn.
Die Güterumgehungsbahn verläuft zuerst rechterseits der Fern- und S-Bahn-Gleise,
unterquert diese aber anschließend um kurz nach der Tunnelrampe den Bahnhof Düsseldorf-Derendorf zu erreichen.

Wir fahren weiter und verlassen den Güterbahnhof über eine Rampe in Richtung Abzweig Vogelsang.
Hier treffen unser Gütergleis sowie die Gleise der S-Bahn-Linie 6 zusammen.
Wenige hundert Meter später passieren wir den Haltepunkt Düsseldorf-Rath Mitte,
ehe die Strecke nochmal einen Katzensprung weiter ihr Ende im Bahnhof Düsseldorf-Rath findet.



Zurück zum ersten Teil...   //   Zurück zum zweiten Teil...